Sauerstoff und Kohlenstoffdioxid

Richtig atmen - Ein Vortrag von Jürgen Reinmuth - Teil 1

Teile diesen Vortrag von Jürgen Reinmuth

Facebook
Telegram
WhatsApp
gesund-bleiben.tv
Gesund bleiben tv

Sauerstoff und Kohlenstoffdioxid - Inhalt

Wie gut unsere Sauerstoffverwertung in den Zellen ist hängt in erster Linie von 2 Faktoren ab:

 

• Die Anzahl von Leistungsfähigen Mitochondrien in der Zelle
• Der Gehalt von CO2 in unserem Blut und in unseren Zellen

 

Ohne genügend O2 in der Zelle und mit zu wenig leistungsfähigen Mitochondrien können wir keine Fette verstoffwechseln, produzieren zu wenig ATP und sind somit eher müde, bekommen leichter Krankheiten und neigen zur Gewichtszunahme mit allen negativen Folgen. Hier sind auch die Gründe zu finden für diejenigen die trotz Sport und wenig Kalorien nicht mehr abnehmen.

 

• Zur Website von Jürgen Reinmuth.

 

gesund-bleiben.tv
Gesund bleiben tv

Sauerstoff und Kohlenstoffdioxid beim atmen

Wenn wir eine normale Lungenfunktion haben und unser Blut gesunde Werte zeigt haben wir eine Sauerstoffsättigung von ca. 98 % in unserem Blut. Wir atmen 20,9 % Sauerstoff ein und nutzen davon jedoch nur max. 30 % . Das heißt, wir atmen 70 % davon ungenutzt aus. Daher würde es nicht viel nutzen noch mehr Sauerstoff ins Blut zu bringen da dieses ja nicht viel mehr aufnehmen kann. Viel entscheidender ist die Frage – wie bekommen wir mehr O2 in unsere Zellen? Das ist in erster Linie von 2 Dingen abhängig…

gesund-bleiben.tv
Gesund bleiben tv

Mehr Sauerstoff in die Zellen!

1. Anzahl und Vitalität der Mitochondrien / Kraftwerke
Die Anzahl und Leistungsfähigkeit der Mitochondrien entscheidet darüber wieviel Sauerstoff verwertet werden kann und in Verbindung mit den Nährstoffen – wieviel Energie = ATP erzeugt wird.

 

2. Kohlendioxidgehalt in unseren Zellen und im Blut
Damit unser Hämoglobin das Sauerstoffmolekül in die Zelle abführt, benötigt es im Gegenzug CO2 !
• Wenig CO2 = wenig O2 in der Zelle
• Viel CO2 = viel O2 in der Zelle

 

Stressiges Atmen , zu schnelles Atmen, chronisches Hyperventilieren lässt uns zu oft zuviel CO2 ausatmen und dadurch bleibt zu wenig davon im Körper. Machen Sie den Versuch – atmen Sie 30-60 Sekunden lang sehr schnell und intensiv ein und wieder aus – dann werden Sie feststellen, das es Ihnen schwindelig wird . Das kommt von einer Unterversorgung von Sauerstoff im Gehirn, da Sie dabei soviel CO2 ausatmen, sodas bis zu 40 % weniger O2 in das Gehirn kommt. 

gesund-bleiben.tv
Gesund bleiben tv

Sauerstoff und Kohlenstoffdioxid - Atemtraining - Toleranz Test

Atemtraining zu Teil 1: Sauerstoff und Kohlenstoffdioxid – richtig atmen
​Kohlenstoffdioxid Toleranz Test – oder auch Control-Pause

 

Sie atmen 3 – 5 Minuten entspannt im Sitzen nur durch die Nase ein und aus. Dann halten Sie sich die Nase nach dem Ausatmen zu und stoppen die Sekunden bis der Atemimpuls wieder kommt. Also bis sich die ersten Anzeichen von Stress durch Luftnot einstellen. Die Wertung der Zeiten:

 

5 – 10 Sekunden – sehr starke Gesundheitseinschränkung , meist eine chronische Krankheit aktiv.
10 – 15 Sekunden – Stoffwechsel auf absoluter Sparflamme, chronische Krankheit oder Entzündungsprozesse sind aktiv. Abnehmen ist fast nicht möglich.
15 – 20 Sekunden – immer noch stark eingeschränkt, Abnehmen schwierig , wenig Leistungsfähigkeit.
20 – 30 Sekunden – eher Abwesenheit von Krankheit , jedoch langsamer Stoffwechsel
30 – 40 Sekunden – Abnehmen geht leichter, mehr Energie
40 – 50 Sekunden – Abnehmen geht prima, viel Energie, sehr gutes Immunsystem
60 Sekunden – Top Gesundheit

 

Machen sie den Test so oft wie möglich um zu sehen, wie die Werte sind, wenn Sie zum Beispiel in einer Stressbelastung stehen. Durch dieses Atemanhalten lernen Sie sich besser zu entspannen. CO2 entspannt die ganze Gefässmuskulatur und es findet eine bessere Durchblutung statt. Nur durch die Nase atmen , auch beim Sport . Vor allem Nachts darauf achten dass keine Mundatmung stattfindet. Eine Steigerung findet statt indem man beim Gehen auch die Luft anhält und zum Beispiel 10 Schritte geht ohne zu atmen. Das kann man dann gezielt steigern.

gesund-bleiben.tv
Gesund bleiben tv

Zelltraining - Intermittierendes Hypoxie​ (IHHT)

Das ist ein Atemtraining an einem Höhentrainingssystem welches den Sauerstoffgehalt im Blut zuerst deutlich absenkt und dadurch einen Reiz- und Trainingseffekt auf die Mitochondrien auslöst. Im Jahr 2019 gab es den Nobelpreis in der Medizin für die Erforschung der positiven Wirkungen des Sauerstoffmangels auf unseren Organismus! Der spezielle Hypoxie-Faktor 1 Alpha aktiviert sich bei einem bestimmten Grad an Sauerstoffmangel und setzt dann hunderte von Genen in Aktion die die Sauerstoffversorgung verbessern.

 

So funktioniert das Atemtraining:
Es werden kontrollierte Atemphasen mit wenig Sauerstoff und abwechselnd mit viel Sauerstoff durchgeführt. Die Mitochondrien werden dadurch fitter, teilen sich mehr und stellen schneller auf die Fettverbrennung um indem sie wieder mehr Sauerstoff in sich aufnehmen können. Sie atmen im Liegen über eine Atemmaske und können sich dabei tief entspannen. 

 

• Mehr Informationen

gesund-bleiben.tv
Gesund bleiben tv

Das könnte Sie interessieren!

Edelsteinwasser selbst herstellen. In diesem Video erfahren Sie wie das geht und worauf zu achten ist!

 

Wir haben das berühmte Reis-Experiment nachgestellt und Zeitrafferaufnahmen davon gemacht. 

Die Zubereitung der „Goldenen Milch“ mit frischen Zutaten, ist denkbar einfach und schmeckt einfach köstlich.